Artikel mit dem Tag "Winter"



2022 · 25. Februar 2022
Es ist Zeit für neue, aktuelle gärtnerische Einblicke. Denn das Wurzelgemüse (Rote Bete, Pastinaken und Möhren) aus der Herbsternte verringert sich nun sichtbar. So ist das Folienzelt mit der Erdmiete nur noch zur Hälfte gefüllt. Auch der Grünkohl und der Porree, der während des gesamten Winters von uns bei Bedarf mit dem Traktor und Hänger vom Feld geholt wird, befindet sich im letztem Drittel. Gleichzeitig sieht man beim Grünkohl schon kleine Spuren des Frühlings, weil der...

2022 · 26. Januar 2022
Hört ihr ihn auch, wie er sich ganz still und heimlich anpirscht? Früh morgens, zart und leise erhebt sich die Stimme einer Amsel durch den grauen Morgen - der Weckruf des Vorfrühlings. Genau wie es in der Natur langsam wieder beginnt zu sprießen, beginnen auch wir mit den ersten Aussaaten des Jahres. Diese Woche starten wir mit dem Auslegen von Rettichen in Erdpresstöpfen und mit der Aussaat von Paprika. Im Folienzelt werden Spinat und Radieschen ausgesät, die ersten Primeln stehen im...

2021 · 28. November 2021
Die Wasserleitung ist abgestellt. Der Salat, Chinakohl und Wirsing sind abgeerntet und der Kohlrabi hat noch ein Vlies zum Schutz bekommen. Gleichzeitig haben wir unser größtes Foliezelt mit Unterstützung einer Gewächshausbaufirma diese Woche neu bezogen, damit haben wir einen Sturmschaden von vor 5 Wochen beseitigt. Damit steht der nächste Spinat und Feldsalat wieder im Warmen.

Weiß, knackig und lang vermisst
2021 · 10. Februar 2021
Jetzt ist er endlich einmal wieder da. Ein richtiger Winter mit geschlossener Schneedecke und Spitzentemperaturen von Minus 18°C am heutigen Morgen. Somit haben Schneekönigin und Väterchen Frost nach langer Zeit mal wieder bei uns in Radebeul Zitzschewig vorbei geschaut. Den letzten Winter mit ganz viel Schnee gab es 2012 / 2013 und ist jetzt schon acht Jahre her. Da wurde der Gärtnernachwuchs im dichten Schnee noch im Kinderwagen geschoben und jetzt schiebt er selbst den Hof mit frei.

2020 Ein ganz besonderes Jahr geht zu Ende!
2020 · 27. Dezember 2020
Ein paar Gedanken und Wünsche zum Jahresausklang.

Advent, Advent das 2. Lichtlein brennt
2020 · 06. Dezember 2020
Der Countdown läuft. Der Adventskranz ist gebunden und das zweite Lichtlein brennt. Der Weihnachtsbaum wurde ausgesucht und selbst gefällt. Die Wohnung duftet durch selbstgebackene Plätzchen und Räucherkerzen. Aber was fehlt noch???

2020 · 10. Februar 2020
Unser ehemaliger Stall wird umgebaut. Er wird zum Vermarktungsort für die Marktschwärmer, denn unsere bisherige Packstadion kommt nun nach fast 4 Jahren und mittlerweile durch 4 Verteilungsstandorte mit stetigem Wachstum der Marktschwärmer an seine Platzgrenzen. Dieser historischer Raum, erbaut um 1860, erhält nun zum wiederholtem Mal eine komplett neue Aufgabe und ein neues Erscheinungsbild. Selbst als Stall hat dieser schon zahlreiche Veränderungen erlebt. Einst beherbergte er bis Ende...

2019 · 05. Dezember 2019
Die Wohnuung ist geschmückt, die erste Kerze am Kranze brennt, die Lichterketten leuchten und die ersten Plätzchen sind gebacken oder schon gegessen. Ach herje und die Schuhe müssen auch noch geputzt werden. Was sagt uns das? Wir sind mittendrin in der schönsten und zugleich verrücktesten Zeit des Jahres, der Vorweihnachtszeit. Wir Gärtnersleut vom Gartenbau Kießlich können können diese Zeit zwar nicht versüßen, jedoch haben wir die Zutaten die den Körper und deren Abwehrkräfte...

2016 · 14. Februar 2016
Man mag es kaum glauben. Es sind sage und schreibe noch 4 Wochen bis Frühlingsbeginn und die ersten Boten sind schon da. In unserem heutigem Blog möchten wir ein paar Bilder aus der Gärtnerei und den Frühlingsboten zeigen. Wir lüften das Geheimniss ... das Datum für unser Hoffest. Also seinen Sie gespannt und lesen Sie weiter...

2016 · 07. Februar 2016
Die wenigen Tage und Nächte mit -15°C haben Ihre Spuren hinterlassen. So sind etwa 85% unseres Rosenkohles den starken Temperaturschwankungen zum Opfer gefallen. Zwischen dem 23. Januar und dem 27. Januar hat sich die Temperatur in einem Bereich von etwa 25 Grad bewegt. ( Von -15°C auf +10°C ) Trotz der leichten Schneedecke ist das auch für einen "Frostharten" Rosenkohl zu viel. Ein Großteil der Röschen sind nicht mehr genießbar. Nur noch ein kleiner Teil unter der Krone, ist durch die...

Mehr anzeigen